Das Unternehmen Stromnetz Hamburg (SNH) betreut das “Projekt Elbe”, das zum Ziel hat, in Kooperation mit der Hamburgischen Investitions- und Förderbank (IFB) die Finanzierung der Errichtung und des Betriebes von 7.400 neuen Ladestationen in Hamburg zu bewerkstelligen. Link zur Seite:

Projekt ELBE

Förderadressaten sind nur juristische Personen. Der Bürgerverin Rissen e.V. ist eine juristische Person und zudem auch noch gemeinnützig. Wir möchte daher versuchen, Projktmittel für die Errichtung einer Ladestation in Rissen zu akquirieren und haben bereits Kontakt dazu aufgenommen.

Mit einer E-Ladestation könnte u.U. auch der Betrieb von Elektrobussen für die Quartiersbuslinie 388 ermöglicht werden.

Da die Finanzierung nicht zu 100% erfolgt, benötigen wir Unterstützung. Wir würden allerdings auch begrüßen, wenn die Politik sich dafür einsetzen würde, dass gemeinnützige Organisationen zu 100% von dem Förderprogramm profitieren könnten.

Sagen Sie uns dazu Ihre Meinung oder machen Sie Vorschläge.

Foto: ©jpfoto66 – stock.adobe.com

2 Gedanken zu “E-Ladestation in Rissen”

  • Sehr geehrte damen und Herren, als Miterfinder des Busses sage ich:
    Wow!
    Bitte aber auch mit Wochenend-Taktung und Verbindung ins Wilddgehege – logischer Weise!
    Herzliche Grüße aus dem Nordwesten in den Norden, Marcus Schmidt

  • Hallo!,

    ich begrüße es sehr, dass Rissen eine (oder vielleicht zwei) Ladestationen bekommt!!
    Wir sind seit gestern stolzer Besitzer eines Elektroautos und würdes es gerne auch in Rissen laden, da wir keine Möglichkeit haben, es zu hause aufzuladen.
    Volle Unterstützung!
    Danke und beste Grüße
    W. Reichwein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.