Der Bürgerverein Rissen e.V. – Historie

Der Bürgerverein Rissen e.V.

Jahrelang war es der Wunsch vieler Einwohner in Rissen, einen Bürger- oder Heimatverein zu haben.

Bürgerhaus Rissen - Treffpunkt des Bürgervereins

Am 31. Januar 1969 war es endlich soweit, und der Rissener Bürgerverein wurde gegründet. Der Vorstand wurde gewählt: Der 1. Vorsitzende war Georg Allerding, 2. Vorsitzende war Anne-Liese Jessen und Schriftführerin war Wiltrud Hamann. Als erste Beisitzer wurden Werner Heydorn, H.J. Kröger und H. Wrage tätig.

Alles, was nun dem Zusammenleben der Rissener Bürger diente, stand auf dem Aufgabenblatt des Vereins. Es wurden Kurse, Vorträge, Straßenfeste und Studienfahrten organisiert. Besonderes Augenmerk wurde der Geschichte der Gemarkung Rissen gewidmet. Es erfolgte eine umfangreiche historische Aufarbeitung. So entstanden eine Reihe von Publikationen und eine umfangreiche Sammlung an Gemälden aus der Region.

Seit mehr als 35 Jahren ist der Verein im Sinne eines aktiven Gemeindelebens tätig und das umfangreiche Angebot wird von vielen Rissener Bürgern gerne angenommen. Wenn wichtige Themen die Rissener Bürger bewegen, dann ist der Bürgerverein Rissen für sie ein aktives und kompetentes Sprachrohr, mit dem auch ein einzelner Bürger in der Gemeinschaft etwas bewegen kann.

Nie darf man vergessen, dass unser Bürgerverein allein auf das Engagement vieler, rein ehrenamtlich tätiger Bürger zurückzuführen ist. Allen Mitarbeitern, Unterstützern und Freunden des Rissener Bürgervereins sei daher herzlich gedankt, dass sie sich in der Vergangenheit so aktiv eingesetzt haben und dass sie noch heute wie auch morgen mit Tatkraft und Freunde tätig sind.

Gerne möchten wir auch Sie einladen, aktiv am Rissener Gemeindeleben teilzunehmen. Ein erster Schritt wäre die Mitgliedschaft im Rissener Bürgerverein.

Seien Sie herzlich willkommen!