Frühjahrspflanzaktion 2020 in Rissen fällt aus

(bvr) “Auf eine frische Frühjahrsbepflanzung im Ortskern müssen die Rissener in diesem Jahr verzichten”, teilt Heidi Behrmann bedauernd mit. “Wegen der Corona-Krise mit den Kontaktbeschränkungen kann die Blumengruppe ihre traditionelle Pflanzaktion vor Ostern leider nicht stattfinden lassen.” Wenn es die Umstände bis dahin wieder erlauben, solle stattdessen die Sommerbepflanzung in der zweiten Maihälfte etwas üppiger ausfallen. “Zum Glück wurden im Herbst  viele Frühblüher-Blumenzwiebeln gesetzt. So sieht es jetzt wenigstens nicht allzu trostlos aus”, meint Heidi Behrmann.

Bei dieser Entscheidung spielt es eine Rolle, dass die Blumengruppe des Rissener Bürgervereins unter akutem Nachwuchsmangel leidet. Heidi Behrmann, als Organisatorin und Ansprechpartnerin, ist selbst im Rentenalter. “Einige von uns sind schon über 80”, ergänzt Hilde Haupt. “Da wünschen wir uns allmählich doch etwas jüngere und kräftigere Verstärkung bei unserer Arbeit.” Im Hinblick auf das Corona-Virus gehören die meisten Mitglieder der Blumengruppe zur höchsten Risikostufe, sagen Hilde Haupt und Otto Hoppe. “Wir dürfen uns jetzt beim besten Willen nicht hier hinstellen und anfangen zu buddeln.”

Jüngere Menschen in Rissen, die Lust auf “Urban Gardening” haben – so heißt auf neudeutsch das Gruppengärtnern im öffentlichen Raum, in mehreren Hamburger Stadtteilen eine ausgesprochen beliebte Aktionsform, sind herzlich eingeladen, die Blumengruppe zu unterstützen. “Es macht ja vor allem auch Spaß, gemeinsam hier vor Ort etwas für die Gemeinschaft zu tun,” wirbt Heidi Behrmann. “Und jeder kann eigene Vorschläge für die Gestaltung der großen Beetflächen einbringen. Ein paar fröhliche Leute mit guten Ideen, die gern mit anpacken, sind bei uns immer willkommen.”

Kontakt und Anfragen: Bürgerverein Rissen e.V., Geschäftsstelle, Telefon 040-870 36 24, E-Mail: info@buergerverein-rissen.de