25. Juni 2017

„Die Spekulationen über die Bebauung an der Suurheid sowie die damit verbundene Ansiedlung von Geflüchteten veranlasst mich dazu, alle Beteiligten zur Besonnenheit aufzurufen”, sagt Claus Scheide, 1. Vorsitzender des Bürgervereins Rissen. Hetzerische Flugblätter waren in den vergangenen Wochen in Rissen verteilt worden, die viele Fragen zur Belegung im Bereich Suurheid und Sieversstücken stellten, die nach Ansicht der Verfasser unbeantwortet sind.

Den Bericht zum Thema (“Rissener Rundschau”) gibt’s hier zum Anschauen und Download: 2017-06 BV zum Bürgervertrag